SH-Podcast Ausgabe 30: Wrist

Wrist aus Sicht eines Bahnfahrers

Wrist aus Sicht eines Bahnfahrers

Bekannt bei jedem Bahnfahrer in Schleswig-Holstein, der vom Norden nach Hamburg möchte: Wrist. Doch was verbirgt sich hinter diesem wundersamen Ort und sollte man dort auch mal aussteigen?

 
icon for podpress  SH-Podcast Ausgabe 30 [08:10m]: Play Now | Play in Popup | Download

4 Antworten zu “SH-Podcast Ausgabe 30: Wrist”

  1. Kollege D. aus K sagt:

    “In Pinneberg hat Michael Stich gewohnt?” Das kann ja wohl nicht dein Ernst sein. Pinneberg hat viel mehr zu bieten (zB. Baumschulen).

  2. Henry sagt:

    Natürlich ist Pinneberg nicht nur “Michael-Stich-Stadt” und die Stadt der Baumschulen. Es hat auch die Drostei! Und die (bzw. Pinneberg) war sogar schon Thema im SH-Podcast: http://www.sh-podcast.de/?p=86.

    Versöhnt?

    Gruß

    Henry / Caulius

  3. Philipp sagt:

    Danke für diese wieder mal hörenswerte Ausgabe. Nach Folgen über Amrum und Hallig Hooge (mit entsprechenden Klassenfahrterinnerungen bei mir) nun also die Weltstadt Wrist. Da bin ich ja schon gespannt, wann Bad Bramstedt mal dran ist, vielleicht zur Eröffnung des Freizeitparks;-)?
    Jedenfalls nimmt die Bahn aus historischen Gründen einen ‘Schlenker’ auf ihrer Strecke nach Süden über Wrist, da die andere Bahnstrecke der Konkurrenz gehört (AKN-Bahn, Altona-Kaltenkirchen-Neumünster).

    Gruß

    Philipp

  4. paperboon sagt:

    Großartig. Ich habe mich genau das immer gefragt, als ich tagtäglich 2x beim HH-Pendeln diese Durchsage im RE gehört habe. Tiefere Einsicht versprch der Kontakt zu einer Kollegin, die immer dort zu- bzw. ausstieg. Welche Enttäuschung, als sich herausstellte, dass sie Wrist nur als P+R-Station für Kellinghusen (miss)brauchte. Lieber Henry, jetzt kann ich wieder berufliche Perspektiven in HH ins Auge fassen, nach dem dieses Mysterium mir keinen unruhigen Bahnschlaf mehr verursachen kann. Danke ;-)